Einigkeit in Wallau: CDU und FWG koalieren

8. Mai 2011

In einer gemeinsamen Pressemitteilung der CDU Wallau und den wiedergewählten FWG-Ortsbeiratsmitgliedern Oliver Vogt und Rainer Munkelt besteht Einigkeit über eine weitere Zusammenarbeit auf Ortsbeiratsebene.

Sie werden auch in der neuen Wahlperiode, welche bis zum Jahr 2016 dauert, wieder gemeinsam zusammenarbeiten. Dies betrifft mit Blick auf die anstehende konstituierende Ortsbeiratssitzung am kommenden Dienstag, 10. Mai um 20h im Alten Rathaus, nicht nur die personelle Weichenstellung, sondern auch die sachliche. Nach der gemeinsamen Erklärung von CDU und FWG wird man den bisherigen Ortsvorsteher Benjamin Hauzel (CDU) sowie seinen bisherigen Stellvertreter Oliver Vogt (FWG) abermals das Vertrauen schenken.

Sachlich werden beide Fraktionen im Wallauer Ortsbeirats weiter zusammenarbeiten, nicht zuletzt beim Dauerthema Ländcheshalle, wo beide einen Neubau auf dem Schulgelände fordern. „Die FWG in Wallau ist ein verlässlicher Partner. Vergleiche mit anderen Hofheimer Stadtteilen sind unstatthaft. Seit mehr als zehn Jahren besteht die Partnerschaft im Wallauer Ortsbeirat zwischen CDU und FWG. Dies wurde auch nicht durch die absolute CDU-Mehrheit in den Jahren 2006-2011

unterbrochen. Viele wichtige Themen konnten gemeinsam auf den Weg gebracht werden.

Dieses Erfolgsmodell muss fortgesetzt werden“, so der Wallauer CDU-Vorsitzende Christian Vogt. Die FWG-Ortsbeiratsmitglieder Oliver Vogt und Rainer Munkelt betonten, sie wollen ebenbfalls weiterhin mit der CDU in und für Wallau weiterarbeiten, da dies sich in der Vergangenheit bewährt habe.