CDU Diedenbergen: Erfolgreiches Tischkickerturnier – So sehen Sieger aus!

23. April 2015

CDU Tischkicker-Turnier erfreut sich steigender Beliebtheit

Das 3. Tisch-Kicker-Turnier der CDU-Diedenbergen fand am vergangenen Wochenende wieder unter reger Beteiligung der Hobby-Kicker aus nah und fern statt. Bereits bei den schriftlichen Voranmeldungen zeichnete sich eine hohe Teilnahme ab, so dass die Startplätze für die Einzelspiele schon zu Beginn des Turnieres vergeben waren. Gespielt wurde diesmal in vier Klassen (Einzel, Doppel, Familie und Jugend), wobei die Famlienklasse die interessanteste und zugleich spannenste Gruppe darstellte.

Jüngste Teilnehmerin mit sieben Jahren

Gerade die jüngeren Teilnehmer „drehten“ in den Kategorien Familie und Jugend zu wahren Höchstleistungen auf. Und so war es auch nicht verwunderlich, das Maja Eichler, mit sieben Jahren die jüngste Teilnehmerin, mit Papa Michael den 3. Platz erreichte. Das Finale in dieser Klasse bestritten Levin und Alex de Bruijn gegen Elias und Andreas Nix. Letztere konnten erst nach zweifacher Verlängerung den Sieg und Pokal mit nach Marxheim nehmen. In der Jugend-Klasse freute sich Robin Friedemann über den dritten Platz. Das Finale entschied Levin de Bruijn gegen Elias Nix für sich.

Heimvorteil für Sascha Hennig und Julius Marschall

In der Kategorie Doppel konnte, ebenfalls in einem spannenden Finale, der Vorjahressieger und Titelverteidiger Sascha Henning mit seinem Teamkollegen Rene Hofmann das Spiel für sich entscheiden. Gegen die beiden Diedenbergener- Fußballprofis vom Galgenkippel hatten die Finalgegner aus Wildsachsen und Langenhain, Marco Schmitt und Dominik Friedrich, keine Chance. Den dritten Platz belegten Bernd Witt und Lajos Juhas, zugleich mit 75 und 69 Jahren die ältesten Teilnehmer des diesjährigen Turniers.

Auch im Einzel der Erwachsenen geht in diesem Jahr der Pokal nach Diedenbergen. Julius Marschall konnte sich im Finale der emotionalen Unterstützung seines Vaters und Cheforganisators des Turniers, Wolfgang Marschall, sicher sein und so gegen Markus Hartel den Sieg nach Hause tragen. Den dritten Platz sicherte sich mit Janis Papapetrou ebenfalls ein Vorjahresteilnehmer.

Pokalübergabe durch Europaabgeordneten Thomas Mann

Wolfgang Marschall zeigte sich zufrieden, dass es Andreas Hegeler wieder gelungen war, trotz des großen Teilnehmerfeldes einen gut funktionierenden Spielplan zu erarbeiten, der jedem Spieler genügend Spiele ermöglichte ohne den zeitlichen Rahmen dabei zu sprengen. Die Siegerehrung gegen 18 Uhr krönte das Turnier mit der Pokalüberreichung  durch den Europaabgeordneten Thomas Mann im Beisein aller Teilnehmer.  Mann bedankte sich hierbei nochmals für die hervorragende Organisation und Durchführung des Turniers bei den Diedenbergener CDU-Kollegen um Wolfgang Marschall. Bei allen Teilnehmern stand fest:  Wir kommen im nächsten Jahr wieder!