CDU Hofheim begrüßt angekündigte Senkung der Kreis- und Schulumlage

10. Oktober 2016

„Einsparung an Hofheimer Bürgerinnen und Bürger weitergeben“

Die Hofheimer Christdemokraten begrüßen die von Landrat Michael Cyriax in Aussicht gestellte Senkung der Kreis- und Schulumlage.

„Wir freuen uns sehr über diese guten Nachrichten aus dem Kreishaus und möchten diese Einsparungen gerne an die Hofheimer Bürgerinnen und Bürger weiterreichen“, betonten CDU-Fraktionsvorsitzender Alexander Kurz und CDU-Parteivorsitzender Christian Vogt.

Um das Ziel der Haushaltskonsolidierung zu erreichen, sieht der in der Septembersitzung der Stadtverordnetenversammlung eingebrachte Haushaltsplanentwurf für das kommende Jahr einen Hebesatz von 530 für die Grundsteuer B vor, 50 Punkte über dem aktuellen Hebesatz von 480.

Angesichts geringerer Abführungen an den Main-Taunus-Kreis müsse im Rahmen der Haushaltsberatungen erörtert werden, wie hoch die damit für die Stadt Hofheim einhergehende Entlastung genau sei. Die beiden Unionspolitiker wünschen sich dabei eine direkte Weitergabe der Einsparungen an die Hofheimer Bürgerinnen und Bürger. „Möglicherweise kann auf die Erhöhung der Grundsteuer B in Teilen oder sogar in Gänze verzichtet werden, das möchten wir gerne im Rahmen der Haushaltsberatungen prüfen“, so Kurz und Vogt.