Kindergartenbefreiung

31. Juli 2018

Spürbare Entlastung von mehreren Hundert Euros pro Monat – Dank der CDU geführten Landesregierung auch in Hofheim!

Hofheim. „Die durch den Hessischen Landtag jetzt beschlossene Möglichkeit, nach dem dritten Kindergartenjahr auch im ersten und zweiten Kindergartenjahr Eltern in den ersten sechs Betreuungsstunden beitragsfrei zu stellen, soll auch die Hofheimer Familien entlasten“, kündigten die stellvertretenden Parteivorsitzenden Andreas Hegeler und Patrick von Rosen an.

Mit der Initiative der Landesregierung und dem Beschluss mit Stimmen der beiden Regierungsfraktionen von CDU und Grünen im Landtag stelle das Land in diesem und dem kommenden Jahr Mittel in Höhe von 440 Millionen Euro bereit, um Eltern zu entlasten und die für die Kinderbetreuung zuständigen Kommunen zu unterstützen. Pro in der Stadt wohnendem Kind in der relevanten Altersgruppe stelle das Land monatlich 135,60 EUR pro Monat zur Verfügung. „Mit dem getroffenen Grundsatzbeschluss in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung haben wir die Weichen gestellt, dass die Landesmittel rechtzeitig beantragt werden damit schon im nun beginnenden Kindergartenjahr ab dem 01. August 2018 die Beitragsbefreiung in Hofheim für die städtischen Kitas wie auch die in freier und kirchlicher Trägerschaft umgesetzt werden kann“, erklärten CDU-Bürgermeisterkandidat Christian Vogt. Vor allem sollten auch die weiter durch das Land zur Verfügung gestellten Mittel von rund 50 Millionen Euro für 2018 und 2019, sowie jährlich ab dem Jahr 2020 zur Investition in die Qualität der Kindergärten für Hofheim nutzbar gemacht werden.

„Dank der Hessischen Landesregierung und durch den jüngsten Beschluss der Stadtverordnetenversammlung erhalten die Hofheimer Familien eine spürbare Entlastung im Portemonnaie. Das sind mehrere Hundert Euro pro Monat“, so Bürgermeisterkandidat Vogt abschließend.