Alle Verkehrsteilnehmer im Blick

19. Februar 2021

Hofheim am Taunus. Verkehr und Mobilität spielen in Hofheim durch die zentrale Lage im Rhein-Main-Gebiet eine große Rolle. „Unser Verständnis von Hofheim als moderne Stadt beinhaltet ein hohes Maß an Mobilität für alle Bedürfnisse – ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, Bus, Bahn oder dem Auto“, hebt Jens Fleck, Kandidat auf Platz 8 der CDU-Stadtverordnetenliste für die Kommunalwahl am 14. März, hervor. „Diese Vielfalt wollen wir mit einer Reihe von konkreten Maßnahmen weiter fördern.“

Für die Fußgänger möchte die CDU das stadtweite Programm „barrierefreie Fußgängerwege“ fortsetzen und verstärken. Außerdem soll die Fußgängerzone erweitert werden, z.B. im Bereich Untertor. „Insbesondere für Fußgänger und Radfahrer wollen wir auch neue sichere und direktere Verbindungen schaffen“, verdeutlicht Fleck. „Dazu gehören für uns insbesondere eine Fahrrad- und Fußgängerbrücke über die L3011 und die Bahntrasse im Bereich des Bahnhofs sowie die Erweiterung und Pflege der Rad- und Fußwege, auch zwischen den Ortsteilen und zur Kernstadt.“

Im Bereich des ÖPNV sieht die CDU Anpassungsbedarf an die sich wandelnden Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger. Hier sollen On-Demand-Angebote und flexible Formen des Anruf-Sammeltaxis geschaffen sowie Möglichkeiten des Car-Sharing und Bike-Sharing etabliert werden. „Aber auch beim klassischen ÖPNV haben wir einiges vor in den nächsten 5 Jahren: Alle weiterführenden Schulen im Stadtgebiet müssen mit dem ÖPNV erreichbar sein und dann werden wir weiterhin mit allem Engagement daran arbeiten, dass der Haltepunkt Wallauer Spange in Kooperation mit unseren Nachbarstädten Wiesbaden und Hochheim verwirklicht wird“, stellt Fleck klar. „Außerdem werden wir nicht aufhören, die Umsetzung der Barrierefreiheit von an allen Hofheimer Bahnanlagen – auch in Lorsbach – von der Deutschen Bahn einzufordern.“ Aus Sicht der CDU soll die ,Mitte Hofheims‘ weiterhin städtebaulich aufgewertet werden. Dabei steht der Bereich Busbahnhof und Bahnhof im Fokus, der dem zunehmenden Verkehr und den Bedürfnissen aller Verkehrsteilnehmer entsprechend angepasst werden muss.

Nicht zuletzt können sich auch die Hofheimer Autofahrerinnen und Autofahrer weiter darauf verlassen in der CDU eine lösungsorientierte Kraft zu haben, die sich die stetige Verbesserung des Verkehrsflusses zum Ziel gesetzt hat. „Wir planen die Einführung eines smarten Parkleitsystems“, erklärt Jens Fleck und betont: „Natürlich muss auch das erfolgreiche ,Anti-Schlaglochprogramm‘ unseres Bürgermeisters Christian Vogt fortgesetzt werden – seit 2019 wurden bereits mehr als 5000 qm Löcher in den Hofheimer Straßen gestopft!“

Auf dem Bild: Jens Fleck, Kandidat für die Stadtverordnetenversammlung auf CDU-Listenplatz 8, und der Übergang vom Busbahnhof zum Bahnhof