Auf den Erfolgen für Marxheim nicht ausruhen

20. Februar 2021

Marxheim. Mit zwei positiven Nachrichten geht die CDU Marxheim in die letzten Wochen vor der Kommunalwahl am 14. März.  „Wir haben lange dafür gekämpft, nun wird es endlich Realität: Die Schulkinderbetreuung an der Marxheimer Schule bekommt die dringend nötige räumliche Erweiterung“, freut sich die CDU-Spitzenkandidatin für den Marxheimer Ortsbeirat Dr. Kristin Seitz. „Das sind großartige Neuigkeiten für die Marxheimer Familien: die Betreuungsmöglichkeit für Schulkinder ist für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein elementar wichtiger Baustein.“ Der Main-Taunus-Kreis hat beschlossen, die Schulkinderbetreuung von der Stadt Hofheim zu übernehmen. Damit einhergehen wird der Bau eines neuen großen Schulkinderhauses, in das der Kreis rund 6,5 Millionen Euro investieren will und das ausreichend Platz bieten wird.

Die zweite positive Nachricht für Marxheim kommt aus dem Hofheimer Rathaus von Bürgermeister Christian Vogt. „Noch in diesem Jahr sollen vier neue Stadtpolizisten eingestellt werden, die ihr Augenmerk verstärkt auf die Ortsteile und die dazu gehörigen Feldgemarkung richten sollen“, erklärt Dr. Seitz. „Auch dafür haben wir die letzten Jahre im Ortsbeirat Marxheim gekämpft.“

Mit Blick auf die nächsten fünf Jahre will sich die CDU auf dem Erreichten nicht ausruhen. Der Fokus richtet natürlich auch auf das neue Baugebiet Römerwiesen. Bedingung für die CDU Marxheim ist die Gewährleistung, dass die Rheingaustraße verkehrsmäßig nicht stärker belastet wird. „Unabdingbar sind daher für uns eine weitere Brücke über die Bahnlinie für Autos sowie eine für Fußgänger und Radfahrer“, betont Dr. Seitz. „Wir sehen aber den dringenden Bedarf an zusätzlichem Wohnraum, der für Durchschnittsverdiener erschwinglich ist. Dafür benötigen wir bereits jetzt die Erstellung ausgereifter Konzepte.“

Als weitere Themen hat sich die CDU Marxheim die Pflege und den Erhalt von Verkehrswegen und öffentlichen Plätzen sowie die Schaffung eines zentralen Ansprechpartners für Vereine im Rathaus zur Erleichterung der wertvollen ehrenamtlichen Arbeit vorgenommen. „Ein lebendiges Vereinsleben ist die Grundlage für ein lebendiges Marxheim“, ergänzt Dr. Kristin Seitz. „Nicht zuletzt werden wir uns weiterhin für den Erhalt unseres historisch schönen Marxheims einsetzen: für die historischen Bauten, Ensembles und Feldkreuze und den noch bäuerlich geprägten alten Ortskern. Wenn es nach uns geht dürfen hier auch weiterhin die Hähne krähen, die Kirchenglocken läuten und die Kirchturmuhr schlagen!“

Auf dem Bild: Dr. Kristin Seitz, CDU-Spitzenkandidatin für den Ortsbeirat Marxheim, und der Blick auf Marxheim und darüber hinaus