Lösungen für den innerstädtischen Verkehr

24. Februar 2021

Hofheim am Taunus. Die CDU Kernstadt sieht eine Reihe von Themen rund um den innerstädtischen Verkehr, für die sie nach der Kommunalwahl am 14. März Lösungen entwickeln bzw. bereits vorliegende Lösungsansätze voranbringen und umsetzen will. „Die Zufahrt ins Ostend an der Ecke Pfarrgasse / Krifteler Straße muss reguliert werden, um den verbotenen Durchgangsverkehr durch das Wohngebiet zu minimieren“, erklärt Elli Wagner, Ortsvorsteherin und CDU-Spitzenkandidatin für den Ortsbeirat Kernstadt. „Wir wollen hierfür elektronische Poller installieren.“

Das Nahverkehrskonzept für die Kernstadt will die CDU vorantreiben, insbesondere um die Situation für Radfahrer zu verbessern. „Ein zentraler Baustein muss dabei eine weitere Fuß- und Radwegbrücke vom Hochfeld über die Bahntrasse sein“, betont Wagner. „Ebenso wichtig ist eine weitere Brücke über die Bahntrasse für den Autoverkehr, einerseits zur Entlastung der Rheingaustraße und andererseits zur Herstellung einer schnellen Verbindung zwischen Kreishaus und Schmelzweg/Zeilsheimer Straße nicht zuletzt für die Rettungsfahrzeuge der Hofheimer Feuerwehr und Polizei.“

Weitere Pläne der CDU für die Kernstadt umfassen die Umgestaltung des Busbahnhofs, bei der das Parkhaus am Bahnhof mit einbezogen werden soll, und die zeitgemäße und moderne Neugestaltung der Übergänge in die Fußgängerzone Am Untertor und Langgasse / Stollbergstraße ohne monströse Bodenschwellen oder sonstige Aufbauten. Außerdem möchte die CDU die Nutzung des Wasserschlosses optimieren. „Es fehlt eine bewegliche Überdachung als Regen und Sonnenschutz, die Veranstaltungen unabhängiger vom Wetter macht“, erläutert Wagner.

Elli Wagner und die CDU haben noch eine weitere Idee zur Steigerung der Attraktivität der Hofheimer Innenstadt: „Wir wollen auch das Schwarzbachufer in den Fokus nehmen. Es könnte im Bereich des Schwarzbachparks sowie entlang des Schulcampus deutlich einladender gestaltet werden. Treppenstufen zum Schwarzbach hin würden zum Sitzen und Verweilen einladen, wir könnten das Erleben von Wasser in der Stadt ermöglichen und dadurch insgesamt zu einer Belebung dieses Bereichs und damit zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität beitragen.“

Auf dem Bild: Elli Wagner, CDU-Spitzenkandidatin für den Ortsbeirat Kernstadt, und das Wasserschloss