CDU Hofheim dankt Johann Pauly für 35 Jahre kommunalpolitisches Engagement

20. Juli 2016

Mehr als 35 Jahre hat Johann Pauly (CDU) die Kommunalpolitik von Hofheim am Taunus maßgeblich mitgestaltet. Mit der letzten Stadtverordnetenversammlung vor der Sommerpause hat Johann Pauly zum letzten Mal offiziell als Stadtrat an einer Sitzung teilgenommen. Auf eigenen Wunsch zieht sich nun der 78-Jährige selbstständige Landwirt, Ehemann, Vater und Großvater aus dem Magistrat zurück und freut sich auf den wohlverdienten „kommunalpolitischen Ruhestand“. Sein ehrenamtliches Engagement hat vor mehr als 60 Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Kolpingfamilie begonnen. Vor 40 Jahren übernahm er den Vorsitz der Jagdgenossenschaft.

Als er 1981 gefragt wurde, ob er in die Kommunalpolitik gehen will, dachte er sich, das könne er mal 4 bis 7 Jahre machen.  Aus diesen 4 Jahren wurden über 35 Jahre  der aktiven Mitarbeit und -gestaltung. Der Landwirt, der auch 36 Jahre Orts- und 16 Jahre Kreislandwirt war, hatte stets Spaß und Freude an der kommunalpolitischen Arbeit.

Gleich zu Beginn seiner politischen Karriere wurde er 1981 Stadtverordneter und wirkte vor allem als stellvertretender Vorsitzender im Umwelt-, Landwirtschafts- und Forstausschuss, dem heutigen Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss, mit. Viele Jahre war Johann Pauly auch in der Altstadtkommission tätig und für die CDU Hofheim 18 Jahre lang im Kreistag vertreten. Weitere 12 Jahre war er auch Mitglied in der Regionalversammlung.  Seit der Kommunalwahl 2006 gehört er zu den ehrenamtlichen CDU-Stadträten und wirkte ein Jahrzehnt in dieser Position bis zum Juli 2016. Neben der Kommunalpolitik ist Pauly seit 1982 Mitglied im Kirchenvorstand St. Peter und Paul.

„Wir müssen schon lange schen bis wir jemanden finden, der eine so lange Zeit sich voller Herzblut und Tatendrang seiner Heimatstadt gewidmet hat“ so der Hofheimer CDU-Vorsitzender Christian Vogt in seine Dankesworten, der ergänzte:  „Das sind viele tausend Stunden ehrenamtliche Tätigkeit. Wir, die Hofheimer Union, sind Johann Pauly zutiefst dankbar für sein Engagement. Er wird uns weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen. Hofheim kann stolz auf einen so engagierten Bürger wie Johann Pauly sein. Gleicherweise zum Dank verpflichtet sind wir seiner Ehefrau, die ihn in all den Jahren unterstützt und das Engagement ermöglicht hat“.

Ganz ohne ein Familienmitglied aus dem Hause Pauly wird die Stadtverordnetenversammlung jedoch nicht auskommen. Mit Birgit Krämer wird für die CDU Fraktion die Tochter von Johann Pauly in die Stadtverordnetenversammlung nachrücken.